• Fragen
  • MedAT - Aufnahmetest
  • Medizin Studium Oesterreich - Oesterreichische Staatsbürgerschaft, Abitur in Australien, Bachelor Arebeit in Australien
« Zurück zur vorherigen Seite
0
0

Hey guys, sorry about the english (I can just type faster in English), feel free to write back in german.

I’m an Austrian citizen, but spent my whole life over seas due to my dads work. I grew up in South Africa, Pretoria, where I attended the Deutsche Schule Pretoria, but before finishing (I would have gotten my Abitur) my dad moved us to Australia where I finished grade 12 in 2011 and will be getting my Bachelors degree in Finance this June.
I have always been motivated to study medicine and would like to weigh up my options and see where my best chances would be to get in.

My German is definitely at a C2 level or above, I will have no problem getting the certificate from the Goethe Institut with a bit of practice with grammar, but my only problem is that apparently I need to prove that I can get a study place in my country of origin, which is Austria. At least, thats how I understand it. Isn’t my bachelors degree enough to prove that I can get a study place?

I will have to apply as a non-eu, due to my Australian reifezeugnis, how much more difficult will it be to attain a place as a student?

I currently have two options, either Austria or South Africa, Medical University of Cape Town is quite good but South Africa is a very dangerous place and I’m not sure what the country will look like in 8 years.

Thanks guys, would appreciate any information.

Litz

Als Spam markiert
Geschrieben von litz.lehner (Fragen: 1, Antworten: 0)
Gefragt 31. Januar 2016 14:09
330 Angesehen
1
Private Antwort

Hallo liebe/r Litz Lehner,

die Chancen auf eine erfolgreiche Aufnahme ins Medizinstudium an den öffentlichen MedUnis in Österreich hängen einerseits von der Gesamtanzahl der Bewerbungen pro Studienort und Quote ab, andererseits vom Abschneiden der BewerberInnen selber ab. Grundsätzlich fallen 5% der gesamten verfügbaren Studienplätze auf die nicht EU Quote. Das bedeutet, dass in Graz 17 Studienplätze für BewerberInnen dieser Quote zur Verfügung stehen (MedAT-H: Humanmedizin). Im letzten Jahr gab es in Graz 32 BewerberInnen für diese Quote (siehe: http://www.medat-vorbereitung.at/2015/03/10/medat-ergebnisse/). Das bedeutet, dass mehr als die Hälfte der BewerberInnen dieser Quote sich schlussendlich auch für einen Studienplatz qualifizieren konnten. In Wien wurden knapp 17% der BewerberInnen aufgenommen. Wenn du dich in der „nicht-EU“-Quote bewerben musst, dann würde ich dir Graz (Humanmedizin) bzgl. der Aufnahmechancen empfehlen :)

Hier kannst du nachsehen, in welcher Quote man sich anmelden muss:
https://www.i-med.ac.at/studium/zulassung/auswahl/docs/Kontingentregelung_Pruefliste_Stand-2016.pdf

Ist es denn nicht so, dass der Bachelorabschluss als Berechtigung für alle Grundstudien zählt?

Liebe Grüße,

Als Spam markiert
Geschrieben von medizinstudium (Fragen: 0, Antworten: 3)
Beantwortet am 2. Februar 2016 17:36
« Zurück zur vorherigen Seite